Webdesign

Die neuesten Entwicklungen im Webdesign bieten dem Domaininhaber mittlerweile die gleiche gestalterische Freiheit wie bei anderen Medien. Durch die Einbindung von multimedialen Effekten (animierte Gif-Bider; Filmen, Musik) haben Sie sogar noch größere Möglichkeiten als bei Printmedien.

Natürlich kann ich auch solche Technologien mit in Ihre Seite einbauen.

Damit sie ihre Wirkung jedoch nicht verfehlen, ist ein sorgfältiger, sparsamer Einsatz dieser Effekte wichtig. Wie solche Effekte aussehen, können Sie auf verschiedenen Unterseiten meiner Webseite betrachten.

Statische Internetseiten spielen heute kaum noch eine Rolle. Standard ist heute eine Seite, die mit einem Content Management System (CMS) erstellt wird. Das bietet dem Betreiber der Seite, den großen Vorteil selbst den Inhalt der Seite ändern zu können. Rechts sehen Sie Bildschirmfotos verschiedener von mir gestaltete Internetseiten. (Von oben nach unten in chronologischer Reihenfolge)

Dabei kann man sehr gut wie sich der Zeitgeschmack über die letzten Jahre gewandelt hat.

Waren die gestalterischen Möglichkeiten durch den zugrundeliegenden Code HTML stark eingeschränkt, so änderte sich das im Laufe der Zeit.

Zum Beispiel die Seite Dorado die doch recht verspielt war – schließlich war das auch eine Seite für eine Spielothek. Erstellt übrigens mit Joomla, einem recht verbreiteten Open Source CMS.

Die Seiten wurden wieder nüchterner, klarer. Der rasche Überblick und die schnelle Information stehen heute im Vordergrund der meisten Internetauftritte.

Dazu kommt seit ein paar Jahren, dass die Seiten vielfach auf mobilen Geräten mit unterschiedlichsten Größen abgerufen werden. Das stellte die Webdesigner vor neuer Herausforderungen. Gelöst wird das gegenwärtig mit responsivem Design. Da werden zum Beispiel Menüs als Aufklappmenüs dargestellt, die nur angezeigt werden, wenn die Schaltfläche dazu berührt wird. Auch werden Bilder in verschiedenen Größen auf dem jeweiligen Gerät dargestellt, ohne dass der Text dabei mit verkleinert wird. Bei der Seite Woffelpantoffel habe ich so etwas zum Beispiel umgesetzt und bei dieser hier natürlich auch.

Interessant ist dabei auch mal ein Blick zurück zum Beispiel bei der eigenen Internetseite. Möglich ist das mit der Seite web.archive.org. Dort können Sie dann nach beliebigen Seiten suchen und sich ansehen, wie die früher aussahen. Zum Beispiel die Seite von Yahoo Deutschland im Dezember 1996.

Auch Internetshops sind durch mich umsetzbar.

Unten noch ein paar Links zu auch heute noch aktuellen Seiten, die von mir erstellt wurden.

Screenshot erste Internetseite
Webseite 09
Webseite 03
Webseite 02